Junge Liberale besuchen den Truppenübungsplatz Baumholder

Baumholder. Am vergangenen Sonntag besuchten die Jungen Liberalen
Rheinland-Pfalz die Bundeswehr auf ihrem Truppenübungsplatz in
Baumholder. Im Mittelpunkt des Besuches stand, sich einen Überblick über
die Reserve zu verschaffen. Das Landeskommando Rheinland-Pfalz stand
für den Politik-Nachwuchs nach verschiedenen Vorträgen zur Organisation
und Arbeit des Landeskommandos zum Austausch mit den vor Ort
stationierten Reservisten der Heimatschutzkompanie bereit. Oberst Stefan
WEBER, Kommandeur des Landeskommandos, stellte sich den Fragen der
JuLis in einem produktiven Austausch. Diskutiert wurde unter anderem
über die Dienstpflicht, die Ahrtal-Katastrophe und über die politische
Rückendeckung der Bundeswehr. Natürlich wurden mit Hinblick auf den
völkerrechtswidrigen Angriffskrieg auf die Ukraine viele Fragen zur
aktuellen sicherheitspolitischen Lage gestellt. Abschließend führte der
Truppenübungsplatzkommandeur, Oberstleutnant Jan SCHMIDT, die rund
35 Teilnehmer über das Gelände und gewährte Einblicke in die
Hintergründe des zweitgrößten deutschen Übungsplatzes.
Der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen, Florian PERNAK, dankte der
Bundeswehr und dem Landeskommando Rheinland-Pfalz für einen
spannenden Einblick.
„Die Bundeswehr leistet einen wichtigen Dienst für die Gesellschaft und
verdient mehr gesellschaftliche und politische Anerkennung. “ so PERNAK.
Die Jungen Liberalen setzen sich dafür ein, dass der Bundeswehrstandort
Rheinland-Pfalz nachhaltig gestärkt wird.
Trotz der aufgezeigten Probleme bei der Nachwuchs-Akquirierung stellt
sich PERNAK weiterhin gegen eine Dienstpflicht: „Obwohl wir auch die
Vorteile eines Freiwilligendienstes sehen, sind wir der Auffassung, dass die
Schäden einer Dienstpflicht schwerer wiegen als die Vorteile und fordern
nachhaltige Lösungen statt Symptombehandlung auf dem Rücken der
jungen Generation.”
Für Florian PERNAK ist klar: „In Zeiten, in denen unser lange als
selbstverständlich empfundenes Sicherheitsverständnis auf den Kopf
gestellt und Europas Freiheit in der Ukraine verteidigt wird, brauchen wir
eine einsatzfähige, gut ausgerüstete Bundeswehr.